Letzte Artikel

Reisebüros




Schlagwörter

Sonnenbrand im Urlaub vermeiden

Jeder kennt das: Man kommt aus einem eher kalten Land und freut sich in den Ferien auf ein ausgiebiges Sonnenbad am Strand. Doch unsere Haut ist diese intensive Sonneneinstrahlung meist nicht gewöhnt und reagiert mit lästigen Folgen für uns: ein Sonnenbrand. Ursache sind die Ultarviolett-Anteile der Sonnenstrahlung.

Am Vernünftigsten ist daher, schon vor dem Sonnenbad Maßnahmen zu ergreifen, damit es gar nicht soweit kommen muss. Wenn man schon über seine empfindliche Haut Bescheid weiß, am Besten einen höheren Lichtschutzfaktor wählen und die Sonnencreme gleichmäßig im Gesicht verteilen. Auch den Haaransatz nicht vergessen, denn auch diese Stellen sind sehr anfällig. Gerade das Gesicht ist natürlich sehr anfällig für einen Sonnenbrand. Deshalb an besonders heißen Tagen oder wenn man lange der Sonne ausgesetzt ist unbedingt einen Hut oder ähnliches anziehen. EIn Tipp für alle Leute mit einer Kurzhaarfrisur: den Nacken nicht vergessen! Es gibt dafür spezielle Sonnenhüte, die einen zweiten Kappen-Schirm am Nacken, zumindest jedoch ein den Nacken bedeckendes Tuch, besitzen. Ansonsten einfach fest eincremen oder ein leichtes Tuch drüber legen!

Wenn alle Tipps zu spät sind, hilft nur noch nachträgliches Eincremen mit viel Feuchtigkeit und kalte Tücher auf den besonders schlimmen Partien. Ein Tipp aus der Hausmittelkiste: wer schnelle Hilfe braucht und gerade keine après-Lotion zur Hand Hand: Einen Schluck Rotwein auf die verbrannten Stellen einmassieren und zumindest der erste Schmerz ist bald gelindert. Eine Alternative zum Alkohol ist eine kühlende Quark- oder Joghurt-Maske. Es gilt die Devise, dass alles mit einem kühlenden Effekt erlaubt ist.

Am besten bleibt: vorher mit viel Sonnencreme einschmieren, vor allem Nase und Wangen berücksichtigen, und die direkte Sonneneinstrahlung wenn möglich vermeiden. Man sollte also schon vor dem Urlaub an den Schutz vor Sonnenbrand denken.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>