Letzte Artikel

Reisebüros




Schlagwörter

Reiseländer im asiatischen Raum: Thailand

Asien ist der größte Kontinent und macht ungefähr ein Drittel der Landmasse unserer Erde aus. Es wird lediglich von Weltmeeren und dem Ural-Gebirge begrenzt. Auf Europäer wirken die asiatische Kultur, Religion und Bräuche in der Regel exotisch, da diese sich grundlegend von unseren unterscheiden. Gerade im Urlaub suchen viele die Abwechslung vom Alltag. Ein paar Wochen in einem anderen europäischen Nachbarland sehen einige Deutsche nicht mehr als aufregend an. Daher ist es an der Zeit neue Reiseländer in den Fokus zu rücken. Asien bittet mit einer Gesamtfläche von ungefähr 44,6 Millionen Quadratkilometern und über 50 Staaten genügend Vielfalt bezüglich Kultur, Vegetation, Essen und Bräuchen. Daher sind Länder im asiatischen Raum gerade für uns Europäer sehr interessante und exotische Reiseziele. Wir möchten Ihnen im Folgenden gerne einzelne Staaten, die Sie für Ihren nächsten Urlaub vormerken können, vorstellen. Zum Thema nachhaltige Mobilität finden Sie hier Infos (z.B. CO2 Zertifikate kaufen)

Unsere kleine Reise quer durch den asiatischen Raum beginnen wir im “Land des Lächelns”. Thailand liegt in Südostasien in einer Entfernung von 10 000 Kilometern östlich von uns. Mehr als ein Sechstel der Bevölkerung – über zehn Millionen Menschen – lebt in der Hauptstadt Bangkok. Das Land selbst wird in sechs Regionen unterteilt, die dem Touristen alle vollkommen verschiedene Eindrücke von Thailand vermitteln. Während Ausläufe des Himalajas charakteristisch für den Norden sind, ist im Nordosten des Landes die Hochebene Isan gelegen. Hier gibt es wenig Vegetation. Das Zentrum Thailands wird von zwei Flüssen durchzogen, weshalb in dieser Region der meiste Reisanbau des Landes betrieben wird und das Bild daher von Reisfeldern geprägt ist. Im Süden befinden sich die beliebten Urlaubsinseln Koh Samui und Phuket. 

Wer Ruhe sucht oder einen Urlaub mit der Familie plant, dem sind Hua Hin und Cha-Am sehr zu empfehlen. Dabei handelt es sich um Seebäder, welche ungefähr drei Autostunden in südwestlicher Richtung von der Hauptstadt entfernt sind. Hua Hin ist das älteste Seebad Thailands. Zu den Sehenswürdigkeiten dieser Region gehören der Hügel Khao Takiap. In einer Entfernung von ca. 60 Kilometern liegt einer der zahlreichen Wasserfälle des Landes.

Wer an malerischen Stränden seinen Urlaub verbringen möchte, der ist auf der Insel Ko Phi Phi richtig. Vor allem für Taucher erstreckt sich hier ein Paradies unter Wasser. Die Insel ist zum Teil zugehörig zu einem Nationalpark. Viele bringen mit einem Urlaub im Land des Lächelns sofort Ko Samui in Verbindung. Diese Insel hat es in kurzer Zeit geschafft zum Touristenmagneten zu werden. Wer viel Sport im Urlaub treiben möchte, ein lebhaftes Nachtleben sucht und zum Beispiel ein Elefantendorf, eine Miniaturstadt und verschiedene Parkanlagen besuchen möchte, sollte sein Reiseziel nach Pattaya verlegen. Dieses kleine Dorf hat in kurzer Zeit viele attraktive Angebote für Touristen geschaffen. Hier wird Ihnen mit Sicherheit in keinem Moment Ihres Urlaubs langweilig werden. Tipp zum Sonnenbaden: Nicht in der Sonne braten, sondern genießen!

Die Speisen in Thailand sind meist klein geschnitten, so dass man diese gut mit Löffeln essen kann. Thais benutzen zum essen selten Stäbchen, sondern in der Regel Löffel und Gabel. In Thailand kann das Essen sehr scharf sein, da hier viel mit Chilis und Chilipaste gewürzt wird. Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte also genau darauf achten, was er zu sich nimmt. Für viele Europäer ist die Schärfe unangenehm. Man kann an jeder Straßenecke kleine mobile Küchenstände finden, die landestypische Spezialitäten zubereiten. Gekocht wird stets mit frischen Zutaten, Hauptbeilage ist Reis. Auch Obststände sind überall in Städten zu jeder Tages und Nachtzeit geöffnet.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>