Letzte Artikel

Reisebüros




Schlagwörter

Mit der Picard Handtasche auf Reisen gehen spart zusätzliche Kosten

Handtaschen gibt es in allen möglichen Größen. Und heute ist es nicht einmal mehr so, dass die Handtasche, wenn es auf Reisen geht, dann sollte man sich natürlich eine möglichst große Tasche aussuchen. Und zwar eine, die auch über sehr viele Fächer verfügt. Hierfür hervorragend geeignet ist die Picard Handtasche. Diese hält natürlich von der Qualität her was der Name verspricht. Dabei sorgen viele Fächer im Inneren der Tasche für eine gute Ordnung. Und nicht nur auf Reisen sollte man diesen Vorteil nicht unterschätzen, sondern auch im Alltag. Vor allem dort wird der Vorteil von einer Tasche, die über sehr viele Fächer verfügt häufig doch unterschätzt.

Doch bei dieser Art von Taschen kann man sich sicher sein, dass man genügend Platz darin hat, um auch kleine Dinge zu transportieren, die man sich als Andenken aus dem Urlaub mitgebracht hat. Man sollte nur nicht vergessen die Tasche dann auch dem Zoll freiwillig gleich zu übergeben und sogar auf deren Inhalt hinzuweisen. Doch solange es nichts ist, was illegal ist, kann man beruhigt auch das Souvenir dem Zoll gleich melden. Ärger bekommt man nur in Sachen Bußgeld und Strafverfahren, wenn man versucht eine Sache einzuführen ins Land, was verboten ist.

Sicherlich auch mit Blick darauf, dass der Verbraucher mit der Tasche auf Reisen gehen kann, wurden die Picard Handtaschen entworfen. Das Unternehmen, das hinter diesen Taschen steckt wurde im Jahr 1928 gegründet. Und zwar vom Feintäscher Martin Picard, der auch Namensgeber der Marke ist. Auch die Söhne Edmund und Alois waren von Anfang an ins Unternehmen integriert. Die ersten Taschen, die auf Reisen gingen waren Mustertaschen, die Edmund Picard auf dem Gepäckträger von seinem Fahrrad von Obertshausen nach Offenbach brachte. Heute werden die Handtaschen von Picard in Großserien gefertigt. Doch das sieht man den Taschen nicht an. Sie verfügen über eine sehr feine Verarbeitung und sind in allen Gesellschaftschichten sehr beliebt. Dabei ist es dem Unternehmen immer gelungen gegen die harte Konkurrenz aus Asien zu bestehen. Mit diesem Problem jedoch muss sich die Marke schon seit mehr als 60 Jahren herumschlagen. Schon Ende der 1940er Jahren kamen die ersten Billigtaschen aus Fernost nach Deutschland und versuchten den Markt zu überschwemmen.


 




XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>